UNTERHALTUNG AUF HÖCHSTEM KÜNSTLERISCHEN NIVEAU

Güssinger Kultur Sommer

2001 wurde die "Güssinger Kultur Sommer GmbH" gegründet.
Initiator, Intendant und Geschäftsführer war Frank Hoffmann.

Begleitend zu seinen auch bis dahin schon zahlreichen Tätigkeiten als Regisseur verschiedener Theateraufführungen auf der Burg Güssing, setzte Frank Hoffmann Jahr für Jahr mit unterschiedlichen musikalischen Events kulturelle Highlights in der Sommersaison im Raume Güssing. Musikalische Größen wie Joe Zawinul, Toni Stricker, The Rounder Girls, Candy Dulfer, Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Hans Thessink, Thomas Gansch & Wolfgang Muthspiel, Mnozil Brass, Tommy Emmanuel uva. begeisterten bisher das Publikum.

"Wir sind dankbar für alles, was der großartige Mensch und facettenreiche Künstler Frank Hoffmann für unser Bundesland getan hat!"

Hans Peter Doskozil

Das einmalige Flair der Burgruine Güssing oder des Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf bieten seit Beginn des Güssinger Kultur Sommers im Jahr 2001 für diese Kulturerlebnisse der besonderen Art ebenso das traumhafte Ambiente. 

Start-Event des Güssinger Kultur Sommers ist jedes Jahr eine Theateraufführung auf der Burg Güssing. Mit einem Team aus "Amateur-Darstellern", um welche manche "Profi-Bühne" Frank Hoffmann bereits beneidet, ist Frank Hoffmann das Kunststück gelungen, mit Stücken wie "Ein Sommernachtstraum", „Brandner Kaspar“,  „Im Weißen Rössl“, “Einen Jux will er sich machen” und „Zu ebener Erde und erster Stock“ beste kurzweilige Unterhaltung auf höchstem künstlerischen Niveau auf Burg Güssing zu bieten.
 

Am 4. Juni 2022 verstarb Frank Hoffmann. „Österreich und das Burgenland verlieren eine der größten Persönlichkeiten ihres Kulturlebens – einen Mann vieler Eigenschaften, der nach einer großen internationalen Karriere für viele wertvolle Jahre das Burgenland zum Mittelpunkt seines Wirkens gemacht hat. Wir sind dankbar für alles, was der großartige Mensch und facettenreiche Künstler Frank Hoffmann für unser Bundesland getan hat”, würdigte ihn Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. 
 

Die Zukunft des Güssinger Kultur Sommers

Der Güssinger Kultur Sommer wird auch nach dem Tod Frank Hoffmanns eine wichtige Kulturinstitution des Burgenlandes bleiben und in seinem Sinn weiterleben. Dieses Jahr findet er unter dem Motto „In Memoriam Frank Hoffmann“ mit drei Konzerten im KUZ Güssing und im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf statt. In der Umbauphase des Kulturzentrums in den Jahren 2024 und 2025 werden die Veranstaltungen des Güssinger Kultur Sommers unter anderem im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf gespielt.

Ab Juli 2023 verantwortet die künftige künstlerische Ausrichtung der Schauspieler, Regisseur und Kabarettist Andreas Vitásek, seines Zeichens Grandseigneur der österreichischen Satire und „zuagroasta“ Wahlsüdburgenländer.